ex-sozia

Bienchen in Finnland

 


„Ein neues Land, Maja! Ein neues Land!“ „Ja, Willi, wir kommen jetzt nach Finnland, dem fünften auf unserer Reise. Hier wird’s jetzt richtig wild im Norden, in Lappland. Keine Fahrt, ohne dass Rentiere auf der Straße stehen!“ „Ups, Biker aufpassen!“ (Tipp: Messer mitführen; angefahrene Rentiere MÜSSEN getötet werden.)

„Was ist das für eine seltsame Linie auf dem Boden, Maja?“ „Das ist der Polarkreis, der Arctic Circle, Willi. Hier fängt die Polarregion an, in der es im Sommer die Mitternachtssonne und im Winter die Polarlichter gibt. Normalerweise ist es hier auch viieel kälter und nicht 23 Grad wie heute. Die Finnen kommen fast um vor Hitze!“ „Oh, die Sitternachtsmonne, wie schön!“

BIENCHEN AROUND THE OSTSEE mit www.ex-sozia.de :“Maja, der Weihnachtsmann! Schau!“ „Ja, Willi, hier am Polarkreis in der Nähe von Rovaniemi wohnt der Weihnachtsmann und betreibt ein Postamt, etliche Souvenirshops und den Santa Park. Die Kinder freuen sich!“ „Oh schön! Aber ein Hot Dog für 9 Euro ist mir viieel zu teuer, Maja! Da flirte ich lieber mit den läppischen Püppchen. Äh, den päppischen Lüppchen!“ (Tipp: In Rovaniemi das Arktikum besuchen. Toll!)

„Finnland ist ein weites Land, Willi! 65 Prozent sind Wälder und es gibt rund 188.000 Seen. Der nördliche Teil heißt Lappland und besteht vorwiegend aus Taiga-Wäldern. Das sind unendliche lichte Nadel- und Birkenwälder. Viele Straßen sind nur Schotterpisten. Gut festhalten, Willi!“ „Kenn ich schon, die Potterschisten!“ (Tipp: Abseits der E’s oder ellenlangen Durchgangsstraßen auf die kleineren Pisten ausweichen. Abenteuer pur! Aber keine Tankstellen!“

 

 

 

 

„Wo rennen sie denn, die Ren, Maja?“ „Willi, Rentiere gibt’s hier in Lappland überall, so das Randren, das Strandren und das Shoppingren. Geschätzte 200.000 halbwilde Ren leben hier und sogar die Weibchen haben ein Geweih!“ „Ja, Maja, überall die süßen Tenriere!“

„Maja, hier ist es sooo schön! So viele Inseln!“ „Ja, Willi, das ist das Kvarken-Archipel bei Vaasa. Es ist UNESCO-Weltnaturerbe. Und auf der Insel Björkön liegt der idyllische Fischerort Svedjehamn. Zuvor fährt man über die imposante Raippaluto-Brücke!“ „Das sind die finnischen Schären, sagt unsere Exsozia. Ähm, die schinnischen Fären.“

„Maja, hier sehen die Häuser ja gemütlich aus!“ „Das ist die historische Altstadt von Rauma im Südwesten von Finnland, Willi. Hier stehen etwa 600 alte Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert, ein UNESCO-Weltkulturerbe.“ „Ist hübsch anzuschauen, Maja. Ich kann nur die Schilder nicht lesen!“

„Was sind das denn für komische Gestalten, Maja? Sind das Geister?“ „Keine Angst, Willi, das sind etwa 140 lebensgroße Puppen am Stadtrand von Uusikaupunki im Südwesten von Finnland. Alle mitten in Aktion wie die Bauarbeiter, Tänzerinnen, Artisten und Krankenhauspersonal. Das ist ein tolles Kunstprojekt!“ „Wow, ein klasse Punstkrojekt!“

„Maja, ich liebe Fährfahrten! Hier in Südfinnland fährt man oft mit Fähren und sogar kostenlos!“ „Ja, Willi, wir machen Insel-Hopping im Turku Archipelago. Die große Runde über die Inseln ist 250 Kilometer lang. Es geht über fünf Fähren und etliche Brücken. Picknick gibt es dann in der Marina von Korpoström.“ „Au ja, ich liebe Nickpick!“ (Tipp: Es gibt die große und die kleine Inselrunde und die Fährverbindung zu den Åland-Inseln (kostenpflichtig), von dort nach Stockholm, Schweden.)

„Maja, hier ist es sooooo toll! Und es gibt sogar Wasser im Wasser!“ „Ja, Willi, im Hafen von Helsinki gibt es ein beheiztes Schwimmbad. Besonders schön ist ein Bootsausflug durch Hafen und Schären.“ „Au ja, ein Footsausblug!“ (1,5 bis 2 Stunden 20 bis 25 Euro)

„Schau Maja, unsere Kollegen haben fleißig Honig gesammelt. Den gibt es hier in der alten Markthalle von Helsinki. Und noch viiiieeele andere Leckereien. Muss ich alle probieren!“ „Ja, Willi, aber dafür holen wir uns erst mal Hunger bei einer Fahrradtour durch die Stadt und bewundern die Uspenski-Kathedrale, Markt, Dom, Felsenkirche und die noble Einkaufsstraße Esplanade.“ „Okay, dann zuerst die Tahrradfour!“ (Tipp: 1 Tag nur 5 Euro für ein Leihfahrrad)

„Oh, gibt es hier viel Wasser in Karelien, Maja!“ „Ja, Willi, die finnische Seenplatte macht ein Drittel des Landes aus. Der Saimaa-See hier ist mit 4.370 Quadratkilometern der größte See Finnlands und der viertgrößte Europas. Aber es gibt auch unzählige kleine Moorseen.“ „Ich spring dann mal in den Soormee, Maja!“ (Im Süden ist der Blick auf die Seen oft von Wald verdeckt. Tipp: Auf Seitenwegen hinunterfahren.)


„Mann, Willi, hast du dich beim Naschen in der Markthalle von Helsinki bekleckert! Da hilft nur ein Waschtag. Zieh mal dein Ringelshirt aus, es kommt in die Waschmaschine.“ „Was soll ich einstellen bei der Maschwaschine?“ „Du musst nur darauf achten, Willi: Huuhtelu (Spülen), Tyhjennys (Evakuierung) und Valmis (Fertig).“ (Google sei Dank!)

„Was quietscht denn hier am Saimaa-See in Finnisch-Karelien so, Maja?“ „Ach, das ist nur Thomas, den mal wieder der Hafer sticht! Sein neuer Spitzname: Burner-Thomas!“ „Toller Nitzspame!“

Bienchen in Sankt Petersburg >

< zur Übersicht