ex-sozia

Bienchen in Polen

„Oh Maja, ich liebe Seen!“ „Ja, Willi, ich auch! Hier in Masuren in Nordost-Polen gibt es jede Menge davon. Manche erreicht man aber nur über Schotterpisten. Über andere wie den Jezioro Drwęckie, kann man mit Ausflugsbooten fahren.“ „Au ja, ich will Fauslugsboot fahren!“ ( Einschränkung: Die Sicht auf die Seen bleibt von den Straßen aus leider oft wegen der dichten Bewaldung verborgen.)

„Maja, so sauer habe ich unsere Exsozia und ihren Thomas aber selten erlebt!“ „Nun, Willi, sie sind wütend über die Verschwendung von EU-Mitteln hier in Westpolen auf der Autobahn E65. Auf etwa 20 Kilometern gibt es 6 (!) überdimensionierte Wildbrücken, Luxux-Wildzäune mit Holzdekor, dann noch aufwändig gestaltete Straßenbrücken vom Feinsten, Autobahn-Beleuchtung bei AB- und Auffahrten, Straßenbegleitgrün auf den teilweise 30 Meter breiten perfekt gemähten Seitenstreifen trotz angrenzender Bewaldung für ein minimalstes Verkehrsaufkommen! Hier hat sich ein Baulöwe wohl skrupellos die Taschen gefüllt!“ „Mensch Maja, und offenbar wird diese Geldverschwendung, die wir ja auch schon in Griechenland und anderen Ländern gesehen haben, von der EU nicht kontrolliert! Ich könnte ……!“ (Bemerkung: Diesmal kein Wortwitz.)

„Hurra, Maja, jetzt sind wir wieder in Deutschland!“ „Ja, Willi, bei Cottbus geht´s über die deutsch-polnische Grenze, dann durch die Lausitz, den Thüringer Wald und das Hessische Bergland in den Westerwald. 12.000 Kilometer in 90 Tagen durch Nordeuropa rund um die Ostsee. Das war eine tolle Tour!“ „Stimmt, Maja, und alles ohne Panne! Gib Five!“

„Und nun ab in den Bienenstock, Willi, und von den neun Ländern der Ostsee träumen, besonders von Helgeland und den Lofoten!“ „Ich träume von den süßen Babuschkas in Sankt Petersburg in unserem Stienenbock, Maja! Gute Nacht!“

Maja und Willi sagen Danke, dass Ihr uns so treu begleitet und gelikt habt auf unserer Ostseeumrundung. Wenn Ihr mögt, nennt Euer Bienchen-Lieblingsbild von der Reise bei den Kommentaren, entweder als Zahl die voreingestellten oder eines nach eigener Wahl. Tschüss, bis zur nächsten Tour!

< zur Übersicht