Rheinischer Frohsinn

 

 

Tant Lisbeth

Die Sozia, die sich was traute, erstmals selber mit Sozia!
Morgen will Tant Lisbeth zum Wieverfastelovend nach Kölle. Hück wor Probesitzen.
Wir zwei wünschen euch eine super jeile Zick! Alaaf!

Thomas mit Kater

WARNUNG FÜR DIE NÄRRISCHEN TAGE!
Kopfschmerzen? Da habe ich was für Sie. – Wir wissen zwar nicht, was der freundliche Tankwart empfiehlt, aber Tant Lisbeth rät: Fahr nicht mit einem Kater!!!
Viel Spaß bei den Umzügen!

 
  Piefe Jupp

Nachdem Ihr schon Tant Lisbeth kennt, stelle ich Euch nun Onkel Jupp vor. Onkel Jupp, genannt Piefe Jupp, war ein Original aus unserer Gegend, der gerne von früher erzählte. So z.B.: „Mädschen, Mädschen, wat du määst mit dinge Flöppsche is nit noi für üsch Froulück! Fröher, no de Kreesch, san nit nur de Hebamm un de Postfrou mit em Flöppsche gefohre. Ooch et Schmitz Settschen is domit an de Rhing zum Tuffele verkoofe jedööst. Evver du hääs sischer mie PS drupp.“

Schmitz Settchen

Nach Tant Lisbeth und Onkel Jupp lernt Ihr nun Schmitz Settchen kennen, die Mutter einer ganz lieben Nachbarin. Sie erzählt von früher: „Hürens, leev Mädschen, isch bin jo irsch noh de Kreesch mit em Flöppsche jefohre, um de Tuffele an de Rhing ze bränge. Ever ding Annemie sooß schon dafür drupp. Evver hingerücks bei sing Papp! He lurens!“

 

 

Mama und Opa

Zuletzt habt Ihr ja Schmitz Settchen kennengelernt. Sie zeigte mir Bilder von meiner Mutter Annemie und von meinem Opa, den ich leider nicht kannte, mit Motorrädern der damaligen Zeit (Ende der 1930er Jahre). Wenn Annemie die Gelegenheit gehabt hätte, sie hätte auch den Motorradführerschein gemacht. Sie blieb bis ins hohe Alter jung und modern, ein großes Vorbild! Im Geiste und mit dem Finger auf der Landkarte verfolgte sie stets unsere Touren. Obwohl sie nun schon lange nicht mehr unter uns weilt, ist sie doch irgendwie immer noch dabei.

Berta

Nach einigen Verwandten heute mal meine Mitbewohnerin Berta. Sie wundert sich: „Das passt auf keine Kuhhaut und schon gar nicht in die Reisetasche! Frauen und ihr Schuh-Tick!“

 

 

< zum Start